FÜR ALLE STATT FÜR WENIGE


Strafanzeigen gegen Zugpersonal: Statement der Parteileitung

17.Oktober.2020

Die Parteileitung der SP Thurgau stellt sich hinter die angestellten SBB-Mitarbeitenden, das Gesundheitspersonal und alle, die in dieser Gesundheitskrise an der vordersten Front für die Gesellschaft arbeiten. Die Maskenpflicht stellt eine wichtige Massnahme gegen die weitere Ausbreitung der Corona-Pandemie und zur Verhinderung eines zweiten „Lockdowns“ dar. Der Diskurs über die notwendigen Massnahmen muss offen geführt, aber darf nicht auf dem Rücken des Personals ausgetragen werden. Die Parteileitung verurteilt deshalb Strafanzeigen gegen das Zugpersonal der SBB und distanziert sich von anderslautenden Aktionen oder Verhalten.




SP vor Ort