SP MigrantInnen


Das Projekt «SP MigrantInnen» ist eines von zehn Projekten, welches die Geschäftsleitung der SP Schweiz im Zuge einer organisatorischen Erneuerung der Partei beschlossen hat. Die SP Schweiz unternimmt damit einen weiteren wichtigen Schritt, um die Zusammenarbeit mit MigrantInnen und deren Parteien und Organisationen auszuweiten und ihre Stellung in der SP zu stärken. Die politische und organisatorische Arbeit der SP Schweiz will so der gesellschaftlichen Entwicklung hin zu politischen und kulturellen Mehrfachidentitäten und der Transnationalisierung der Demokratie im globalisierten 21. Jahrhundert Rechnung tragen.

Im Kanton Thurgau gibt es neu eine Arbeitsgruppe, die sich auf den Weg gemacht hat, in der SP Thurgau eine Sektion von SP-MIGRANTINNEN zu gründen. Sie verfolgt folgende grundsätzliche Ziele:

  • Menschen, die sich mit Fragen der Migration beschäftigen, erfahren die SP als wirksame und kompetente Partnerin. Das können Menschen mit Migrationshintergrund sein, aber auch ohne.
  • In der SP Thurgau ist das Bewusstsein stärker geworden, wie wichtig das Thema Migration ist. Sowohl für Menschen mit eigenem Migrationshintergrund wie auch für „Nicht-Migrierte“.
  • ————
    Die LEITLINIEN

    Sinn und Zweck der SP Migrantinnen
    • Die SP Migrantinnen arbeiten an einem positiven Bild der Migration.
    • Die SP Migrantinnen greifen Problematiken der Migration auf und erarbeiten Lösungsmöglichkeiten.
    • Die SP Migrantinnen prägen Vorstellungen des Zusammenlebens in der Schweiz mit.
    • Die SP Migrantinnen leuchten die Bedeutung der Migration auf die Gesellschaft aus.
    • Die SP Migrantinnen thematisieren generelle Fragen der Migration. Jene Migranten, welche in die Schweiz kommen, aber auch jene welche die Schweiz verlassen (auch Schweizer Bürger)
    • Die SP Migrantinnen nutzen den Erfahrungsschatz von Auslandschweizern und pflegen mit ihnen einen konstruktiven Austausch.
    • Die SP Migrantinnen dürfen die Migrationsfragen nicht der SVP überlassen.
    • Die Agenda der SP Migrantinnen soll nicht durch die SVP-Frage dominiert werden, jedoch wird zu aktuellen Fragen Position bezogen werden.

    Hast du Interesse bei den SP-MigrantInnen im Kanton Thurgau mitzumachen?
    Dann kannst du dich gerne bei Sabine Schifferdecker melden, sabine.schifferdecker@sp-tg.ch . Die weiteren Mitglieder der Arbeitsgruppe sind aktuell Jakob Bösch, Alex Granato, Franco Bucca, Michele Schiavone, Rainer Faehndrich, Fatmire Ibraimi und Mirko Kelebuda.

    Mehr Infos zu den SP MigrantInnen Schweiz.