FÜR ALLE STATT FÜR WENIGE


Mehr Anstrengungen zur Gleichstellung und Gleichberechtigung der Geschlechter

9.Juni.2022

Unsere Forderungen zum Frauen*streik 2022

Anlässlich des Frauen*streiks 2022 fordern wir den Regierungsrat und den Grossen Rat des Kantons Thurgau auf, sich entschlossen für die Gleichstellung und Gleichberechtigung der Geschlechter einzusetzen. Auch im Kanton Thurgau gibt es diesbezüglich noch einiges zu tun. Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten fordern einen grösseren Einsatz für eine inklusive Gesellschaft, mehr Sicherheit und Schutz für von Gewalt betroffene Frauen, mehr finanzielle Gerechtigkeit und nicht zuletzt eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Dazu braucht es ein bezahlbares und flächendeckendes Angebot an Kindertagesstätten (Kitas) sowie einen Ausbau der ausserschulischen Kinderbetreuung im ganzen Kanton. Dies entlaste nicht nur Frauen, sondern die gesamte Familie.

Der Frauen*streik 2022 findet unter dem Motto bessere Löhne statt höheres Rentenalter statt. Dem können wir uns anschliessen. Auch heute verdienen Frauen im Vergleich zu Männern im gleichen Beruf immer noch weniger und haben geringere Renten. Das darf nicht sein! Wir fordern den gleichen Lohn für die gleiche Arbeit. Dafür braucht es endlich verbindliche Massnahmen und vor allem eine bessere Entlöhnung für sogenannte Frauen*berufe in den Bereichen Detailhandel, Erziehung und Pflege.

Hier findest du unsere Forderungen zum Frauen*streik 2022 formuliert von Marina Bruggmann, Nina Schläfli und Judith Kern: Forderungen zum Frauen*streiktag 2022

Verfasst von Philipp Wyss




SP vor Ort