FÜR ALLE STATT FÜR WENIGE


Deutliche Abstimmungsempfehlungen am Parteitag in Steckborn

24.August.2018

Am vergangenen Donnerstag fand zum ersten Mal eine Parteiversammlung der SP Thurgau in Steckborn statt. Grund dafür war die frühe Nomination von Andreas Gäumann (siehe Bild) als Kandidat für das Steckborner Stadtpräsidium. Steckborn wählt im Februar einen neuen Stadtpräsidenten und Andreas Gäumann wusste sich in seinem Grusswort vor der Kantonalpartei zu empfehlen. Die Bekanntgabe der Kandidatur des reformierten Pfarrers schlug hohe Wellen. Für den langjährigen Sozialdemokraten war schnell klar, dass er auch das nötige Rüstzeug für die weltliche Führungsposition mitbringe.

Als liberales SP-Mitglied liegen ihm ein starker Service public, bezahlbarer Wohnraum, ein hochwertiges, öffentliches Gesundheitswesen sowie die Freiheit aller Menschen am Herzen.
Die Parolenfassung für die Abstimmungen vom 23. September begannen nicht weniger hochkarätig. Die St. Galler SP-Nationalrätin Claudia Friedl stellte den «Bundesbeschluss über Velowege» vor und überzeugte alle Anwesenden Parteimitglieder davon, das Velo- dem Wanderwegnetz gleichzustellen. Einstimmig fassten die Genossinnen und Genossen die JA-Parole.
Ebenfalls ein JA empfiehlt der Parteitag zu den beiden Ernährungsinitiativen «Fair-Food» und «Ernährungssouveränität». Der grüne Kantonsrat Kurt Egger überzeugte mit dem Ansatz der «Fair-Food-Initiative», fair produzierten Lebensmitteln einen Marktvorteil zu verschaffen. Die Vertreterin des Regionalkomitees «Ernährungssouveränität» Henriette Güttinger hatte eine umfassendere Initiative zu erklären und nach ihrem Referat etliche Fragen zu beantworten. Schliesslich überzeugte die Initiative aber eine Mehrheit der anwesenden Genossinnen und Genossen bei vielen Enthaltungen.
Die Salmsacher Kantonsrätin und neue Präsidentin der SP Romanshorn Marina Bruggmann stellte die kantonale Vorlage zum Kredit Ostschweizer Kinderspital vor. Wiederum einstimmig empfiehlt die SP Thurgau auch zu dieser Vorlage ein JA.
Schliesslich nahm der Parteitag Anträge an das Reglement Mandatssteuern an, welches die Abgaben von gewählten SP-Vertreterinnen und Vertretern anpasst.
Zum Schluss bedankte sich Parteipräsidentin Nina Schläfli bei der SP Region Steckborn für die hervorragende Organisation des Parteitags.




SP vor Ort